Sonntag, 13. März 2011

Sweets for my sweet, sugar for my honey..

Wie versprochen hier der Testbericht der Cupcake -Fertigmischung von Dr. Oetker.
So, also zuerst war der Teig zuzubereiten. Zusätzlich zur Fertigmischung mussten 2 Eier, Öl und Milch hinzugegeben werden. Das Ganze wurde vermischt und in die beinhalteten Törtchenformen gefüllt werden. Dazu muss ich sagen, dass mir der Teig viel zu flüssig war.
Von meinen bevorzugten Cupcake- Rezepten bin ich gewohnt, dass der Teig eher etwas dickflüssig und gut zu portionieren ist, doch hier triefte alles und das, obwohl ich haargenau die Menge an Flüssigkeit hinzugefügt hatte, wie angegeben.
Auch ist die Zubereitung nicht so extrem anders als ein selbst zusammen gemischter Teig. Einzig Mehl und Zucker fehlen noch. Daher spricht der Aufwandsfaktor, wie auch der Zeitfaktor, nicht direkt für diese Fertigmischung.
Nun, wir waren beim Einfüllen. 12 Cupcakeförmchen waren vorhanden, die wurden gefüllt. Dabei habe ich bei diesen Fertigmischungen immer das Problem, dass ich nicht genau weiß, wieviel ich in die einzelnen Papierförmchen einfüllen muss. Klar, man kann ja in jedes einen Löffel Teig geben, aber das dauert mir immer zu lange. Schlussendlich habe ichs aber doch gemacht und dabei jedes Förmchen zu ca 2/3 gefüllt. Auf der Abbildung der Packung sah es aus, als wären sie zur Hälfte gefüllt, etwas irritierend also.
Dann zu 180 Grad 20 Minuten in den Ofen und man hat 12 Muffins, die lecker nach Schokolade duften. Der Teig geht leider nicht so schön auf, wie ich gehofft hatte. Sollte ich das ganze nochmal Backen, gebe ich vl noch etwas Natron hinzu. Aber auf die Größe komme ich dann nochmal zurück.
Dann, oder während des Backens, mischt man das Topping.
Das war nun eine wirkliche Überraschung. Man braucht 200 g Sahne, die kurz angeschlagen wird. Dann kommt die Mischung aus der Packung hinzu und wird fest geschlagen. Wobei fest eine zähe, aber cremige Konsistenz ist, die wirklich gut in die beiliegende Papierspritztüte passt. Diese ist aus starkem Papier und nach anfänglichen kleinen Schwierigkeiten, weil ich mir nicht sicher war, ob ich die ganze Masse da reinpacken soll, konnte ich mit dem Verzieren beginnen (ich habe ca ¾ von dem Zeug reingeladen). Das war eigtl sehr einfach, wie mit jeder normalen Spritzüte auch, nur ohne das lästige Auswaschen ;)
Ich muss sagen, es hat mich gewundert, dass am Ende noch wirklich viel vom Topping übrig war. Und es ist soooo lecker. Es schmeckt wirklich nach einem Traum aus Himbeere und Sahne. Allerdings durch letzteres Mal wieder eine Sünde, die man nur in Maßen genießen kann, weil sonst der Magen rebelliert.
Auf jeden Fall kommen dann noch die dazugehörigen süßen kleinen Schokoherzchen hinzu (hatte ich auch noch übrig, weil ich die Cupcakes nicht überladen wollte.
So, damit hatte ich nun 12 kleine Himbeer-Schokocupcakes vor mir stehen.
Die auch nicht lange überlebten, nachdem ich sie meinen Lieben vorsetzte. Der gebackene Teil war nicht zu süß, aber trotzdem lecker schokoladig und die Sahne, nun, dazu habe ich ja schon etwas geschrieben *_*
Also, grundsätzlich kann man auf diese Fertigmischung zurückgreifen wenn man allgemein kein gutes Händchen zum Backen hat und einem da mal gerne was schief geht. Denn so wirklich viel falsch machen kann man hier nicht (auch wenn natürlich die Möglichkeit besteht). Im Zeitaufwand unterscheidet sie sich aber nicht so wirklich vom Selbst-Zusammenmischen. Vor allem kann man da noch besser selbst das Rezept variieren, weil man ja weiß, was drin ist. Das funktioniert bei der Fertigmischung nicht so gut. Ich hatte erst überlegt, ob ich ins Topping noch Sahnesteif mischen sollte, weil ich nicht so ganz darauf vertraute, dass das am Ende fest genug ist und lange genug die Form behält. Aber schlussendlich war es gut, dass ich mich dagegen entschieden hatte, denn das Topping hielt perfekt (natürlich nur wenn man die Törtchen kühl stellt).
Mein Fazit: Ein gutes Produkt, aber keine wirklich so viel bessere Alternative wenn man gerne backt ;)

Kommentare:

  1. Und Bilder ?? :P Grade die machen doch Hunger und Lust die auch mal auszuprobieren die Backmischung...

    Billllderrrr...

    AntwortenLöschen
  2. Da wären nun die Bilder ;)
    Hatte gestern keine Lust mehr das noch hochzuladen, sry ^^

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bloglovin

Follow Der Sterne Wirren..