Donnerstag, 10. März 2011

If only I would wake..

So, ich war beim Friseur. Evtl gibts dann noch n Bild. Wenn ich nicht zu grauslich aussehe. Hab grad sowas von gar keinen Bock mehr auf Samstag. Naja. Schicksal ;)
Gibts bei euch eigtl n Ritual, das ihr durchführt, wenns euch so richtig mies geht?
Also, zB nen Tee machen und in die Wanne legen, habt ihr vl sogar nen Boxsack daheim oder kuschelt ihr mit nem Haustier? Würd mich mal interessieren, brauch da evtl demnächst n paar Tipps ;)


I could have lost myself
In rough blue waters in your eyes
And I miss you still

Oh I remember the sound
Of your November downtown
And I remember the truth
A warm December with you
But I don't have to make this mistake
And I don't have to stay this way
If only I would wake 

Joshua Radin - Winter

Kommentare:

  1. Wenn`s mir so richtig fies geht, scheiß ich auf alles. Mir ist dann absolut egal, was für Pflichten, an dem Tag, auf mich warten. Ich geh dann vor. Zuerst setze ich mich in den Zug, genieße das Alleinsein unter den fremden Menschen (Semesterticket)und steige in irgendeiner Stadt wieder aus. Erste Anlaufstelle ist dann meistens ein Cafe oder so. Dort trinke ich erstmal einen Kaffee und esse Kuchen. Dann bummele ich durch diverse Geschäfte und, wenn`s finanziell drin ist, gönne ich mir etwas Hübsches. Irgendwann fahre ich dann wieder zurück und kaufe mir Eis, Finetti Sticks Vanille (ich liebe sie! yummy!!!, M&Ms (Crispy)und was sonst noch lecker ist. Dann kuschel ich mich auf`s Sofa und guck einen meiner Lieblingsfilme. Danach gehe ich baden mit einem guten Buch...usw. wenn wochenende ist, rufe ich danach irgendwen an, ob er sich mit mir wegballert ( Frusttrinken ) und am nächsten Tag ist alles nur nach halb so schlimm oder ganz vorbei. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich gut an ;) Ich hab ja noch n bisschen Semesterferien, vl probier ich das auch mal aus wenns hart auf hart kommt ^^
    Danke..

    AntwortenLöschen
  3. Nun, wenn es mir schlecht geht, brauch ich grundsätzlich erstmal Ruhe. Ich mag es absolut nicht, wenn dann Menschen daher kommen, irgendwelche Sprüche ablassen, nur damit sie "ihre Schuld beglichen" haben. Auf komische Hilfe kann ich zumnindest verzichten.
    Dazu kommen verschiedene Phasen, die ich durchmache. Dazu gehört, Musik laut anmachen und die Wand als Boxsackersatz nutzen, Schokolade, dann der Klassiker "Frustessen" und eine Methode, die ähnlich von Konsumkeks ist. Vorallem bei schönem Wetter ist es klasse, hinaus zu gehen, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Einfach die Natur genießen, am besten ein ruhigen Platz finden, sich hinlegen, Augen schließen und der Natur lauschen. Hilft mir zumindest ganz gut.
    Früher gabs noch Frusttrinken, aber ich habe versprochen, kein Alkohol mehr anzurühren.
    Was auch gut ist, für den ersten Moment, eine Dusche. Viele mögen es kalt, wenn es ihnen schlecht geht. Bei mir bewirkt dagegen eine richtig heiße Dusche den gewünschten Effekt.

    Es gibt aber auch nch ein eher weniger auftretende Methode. Ist mal keine Musik vorhanden und richtig beschissenes Wetter. Naja, auf die Couch, zurückziehen und entweder bisschen Träumen oder ein schönen Film schauen. Hilft aber nicht immer.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bloglovin

Follow Der Sterne Wirren..