Montag, 27. Juni 2011

Die Gier in mir hat Blut geleckt..

Juhu, das Wochenende ist rum..
Was eine Hölle.. Okay, das wäre eine unfaire und undifferenzierte Beurteilung, besser wäre: Es war schrecklich, aber nur zwischen den schönen Momenten ;)
Freitag war die Summerbreeze- Besprechung (mit nur der Hälfte der Besatzung, die im August mitfährt) und wir waren eigentlich recht produktiv. Leider musste ich die anderen während Zombieland auf meinem Sofa zurücklassen, da Samstag die Arbeit rief (5:30 aufstehen) und ich dringend wenigstens 4-5 Stunden Schlaf brauchte. Samstag arbeiten, beim Umzug helfen, Eisbrecher- Konzert. An diesem Tag habe ich insgesamt vielleicht 2 Stunden gesessen insgesamt. Meine Füße und Beine waren so tot (ich merks jetzt noch).
Aaaaaaber, es hat sich definitiv gelohnt, dann noch ins Colos nach Aschaffenburg zu fahren. 


Gut, die Vorband war nun nicht soooo der Burner.  "A Brand New Demon  " hörte sich immer wie ein Abklatsch aus diversen anderen Bands an (End of Green, Xavier Naidoo, Him, ... ich krieg grad nicht mehr alle zusammen), ist aber als Hintergrundgedudel erträglich ;) Ich habe mich an der Musik nicht gestört, weil ich viel zu sehr davon abgelenkt war, den Keyboarder zu beobachten. In jeder Band gibt es mindestens einen Teilnehmer, der ein bisschen aus der Reihe tanzt, zu sehr im Hinter- oder Vordergrund steht, eine spezielle Mimik drauf hat oder sonst irgendwas vorzuweisen hat, das ihn zu einem lohnenswerten Beobachtungsgegenstand macht.
Hier wie gesagt der Keyboarder. Er stand recht abseits in der linken Ecke mit seinen 3 Instrumenten und schien eher zufällig dorthin geraten zu sein. Ein bisschen verloren, sehr selten beleuchtet aber trotz allem sehr präsent. Mit seinen Gesichtsausdrücken schien er die Stücke zu kommentieren, verzog die Miene, wenn der Sänger einen falschen Ton anstimmte oder das Mikrofon nicht das tat, was es tun sollte. Ab und an schloss er die Augen und folgte geradezu extatisch der Musik, eher in seiner eigenen Welt versunken als durch besonders auffällige Bewegungen gekennzeichnet. Es war richtig putzig, ihn zu beobachten ^^
Die restliche Band war eher mäßig interessant..
A Brand New Demon - Natürlich wie immer miserable Bilder meiner konzertuntauglichen Handykamera ;)
 Was soll ich nun zu Eisbrecher noch sagen. 
Die Guten haben wie immer das Colos gerockt. Absolut unvergleichlich ;) Vor 4 Jahren habe ich sie dort das erste Mal gesehen und sie haben im Laufe dieser Zeit (in der ich sie nun auch ca 3-4 Mal zwischendurch noch live hören durfte) absolut nichts von ihrem Elan verloren. Sehr mutig war der erste Auftritt in Schneegarderobe, welche im vollkommen überhitztem Saal sicherlich die Hölle sein musste. Ein Glück wurde sie nur fürs erste Lied verwendet.
Die Stücke waren eine schöne Mischung aus Neuem und dazu viel Altem,  "Baladen " und härteren Sachen: u. a. Vergissmeinnicht, Kein Mitleid, Heilig, Antikörper, Eiszeit, Ohne Dich, Leider Willkommen im Nichts und klassisch Amok, Schwarze Witwe und natürlich Miststück.

Hach, ich finde sie so toll ^^ Es hat mal wieder so richtig viel Spaß gemacht, sich von der Musik und der Menge mitreißen zu lassen. Diese Band ist wirklich etwas Besonderes..
Und auf dem Summerbreeze sind sie dieses Jahr auch wieder *__*


 

Etwas gestört hat das Musikerlebnis eine Frau hinter mir, die absolut fehl am Platz zu sein schien. Ich habe ja nichts dagegen, wenn Personen auf Konzerte gehen um unbekannte Bands oder Musikrichtungen kennen zu lernen. Aber diese Person war grässlich. Mal davon abgesehen, dass sie mir so unglaublich unangenehm auf die Pelle rückte (ich 1 cm nach vorn um von ihr weg zu kommen, sie 1,5 cm hinterher) war sie mit ihrem Ed Hardy- T- Shirt so lächerlich. Ihr Freund schien sie mitgenommen zu haben um sie an seine Musik zu gewöhnen und sie war ja auch recht begeistert. Aber ihr Verhalten war so rücksichtslos und egoistisch, dass ich immernoch die Krätze kriege.
Ich bin dann nach links ausgewichen um wieder bei Björn zu stehen, nachdem sie mich so weit nach vorne gedrängt hatte, doch dann ging sie eben von der Seite auf Körperkontakt. Es war so schlimm -.-*
Sehr lustig auch: Sie ging Bier holen und kam dann, nachdem Alex das vorletzte Lied des Abends angekündigt hatte wieder und verkündete stolz: Ich stand vorne und habe gehört, dass es gleich vorbei ist, deswegen habe ich nichts mitgebracht.
Tja, dann mussten sie die zwei Lieder und die 3 (?) Zugaben eben durstig durchstehen *hehe*


Eisbrecher - Eiszeit (live in Aschaffenburg)
Eisbrecher - Leider (live in Aschaffenburg)

Kommentare:

  1. Ich mag "A Brand new demon"! Ich hab hier 3 Lieder von denen und hab die, als ich noch bei myspace war, immer belästigt, die sollen mal in den Colos kommen :D :D Tja, jetzt hab ich sie wohl verpasst, irgendwie ein wenig...Ironie des Schicksals ;)
    Aber vllt. sind auch die restlichen Lieder Mist, ich kenn ja nur drei :D An EoG haben sie mich aber auch etwas erinnert ^^

    Sophia

    AntwortenLöschen
  2. Achja...Eisbrecher waren doch letztes Jahr aufm Sb, dieses Jahr aber nicht, oder hast du sie mit FACEBREAKER (So einen Namen muss man mit Capslock schreiben) verwechselt, der Band mit dem bösenbösen Namen?

    AntwortenLöschen
  3. Noiiiiin o_O
    Du hast tatsächlich recht, sie sind nicht aufm SB.. So ein Mist -.-

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bloglovin

Follow Der Sterne Wirren..