Montag, 14. November 2011

But I don't care - I just enjoy eating!

Hach ja, das Essen am Wochenende. Ich habe für Mr. A ein Nachgeburtstagswochenendmenu oder sowas zusammengestellt und die folgenden Bilder dokumentieren die Ergebnisse. Wenn jemand Interesse an dem entsprechenden Rezept hat und kein Link bei den Bildern dabei ist, so möge er das in den Kommentaren andeuten ;)
Abendessen Freitag: Lachs- Kräuterfrischkäse- Blätterteigtaschen mit Reis und Kräuter-Frischkäse-Sauce.. Eigenkreation.. Eigentlich supereinfach, aber man sollte keinen Fisch nehmen, der zu salzig ist o.O
Samstag Frühstück: Scones (nach diesem Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/68521025447717/Scones.html) - supereinfach und lecker, vor allem weil mans auch machen kann, wenn grad keine Eier im Haus sind ;)
Frühstück Sonntag: Schoko- Kaffee- Törtchen (wahlweise mit Kokos-Frischkäse-Füllung oder ohne) - das nächste Mal mit Kaffeelikör, damit man den Kaffee auch schmeckt.. hab das Rezept etwas abgewandelt, grundsätzlich ist es aber das hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.com/2011/10/meine-lieblingscupcakes-kaffee.html )
Abendessen Sonntag: Rinderfilet und mit Sour Cream gefüllte und mit Käse überbackene Kartoffeln (dazu Salz, Pfeffer und Kräuterbutter)
Ich bin so begeistert, dass das was geworden ist *-* Das Fleisch war zwar sehr rare medium, aber immerhin nicht durch und dennoch sehr lecker..

Kommentare:

  1. Boah, die sehen total lecker aus die Sachen.
    Wie lange hast du gebraucht, um alles zuzubereiten??

    AntwortenLöschen
  2. Die Blätterteigtaschen gingen recht schnell eigtl.. Inkl Sauce, Reis und Backzeit + Vorbereitung vl 45 Minuten.. Die Vorbereitungszeit hängt auch davon ab, welchen Blätterteig man verwendet und wie lange der Reis braucht ;)

    Die Scones gehen extrem schnell, eigtl wie im Rezept angegeben so ca 30 Minuten Vorbereitung inkl. Gehen lassen + 10 Minuten backen ;)

    Die Törtchen haben seltsamerweise fast am längsten gebraucht, weil ich das Eiweiß mit einem Rührbesen schlagen musste -.-* und nur die Törtchenform mit 6 Formen dabei hatte, sodass es alle 20 Minuten hieß: Rausholen, umfüllen, reinschieben, warten.. Ich glaub, ich war über 2 Stunden beschäftigt..

    Für das Filet hatte ich ca ne Stunde eingeplant und das kam auch recht gut hin.. Die Kartoffeln habe ich vorher schon mal ins Wasser geschmissen und gekocht und während der Zeit was anderes gemacht, bzw. die übrigen Zutaten vorbereitet.. Das Fleisch war n paar Minuten in der Pfanne und dann ne halbe Stunde im Ofen zum Garen (hätte aber auch noch 15 Minuten länger sein können).. Die Sour Cream habe ich nen Tag vorher gemacht, das hat aber auch grad mal 10 Minuten gedauert und das Backen der Kartoffel.. Naja ^^ das hätte wohl auch länger gebraucht, aber die waren ja schon durch und ich hatte wahnsinnigen Hunger ;)

    Joa, so war das ^^

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bloglovin

Follow Der Sterne Wirren..