Montag, 25. November 2013

To run away with you through time, where would we go who might we find...

Huuuh.. das Wochenende ist um und passend zur stark vernachlässigten "Nicht-Tradition" des Movietastic Monday kann ich vom Tag des Doktors am Samstag berichten.

Nun, um die Spoiler so gering wie möglich zu halten für alle, die diese Jubiläumsfolge noch nicht sehen konnten:
Es war nicht die emotionalste Folge der Serie. Dramatische, tragische Elemente fehlten im Grunde komplett. (Das muss allerdings nicht schlecht sein - ich habe nicht zwingend den Drang, im Kino in Tränen auszubrechen ^^) Dagegen gab es herzerwärmende Momente, die einen hoffnungsvoll lächeln ließen und tief in die Kiste des "Mitfreuens" griffen.
Natürlich kann an der Praxis, die gesamte Ambition, das ganze Leiden des Doktors auf den Kopf zu stellen und quasi ad absurdum zu führen, auch Kritik geübt werden. Doch ich persönlich sehe lieber das erfreuliche Ende mit der Erleichterung und dem hoffnungsvollen Start in eine neue Grundhandlung.
Endlich mal nicht nur Tränen, Schmerz und Einsamkeit. Endlich mal ein Lichtblick für den armen Mann ^^
Im Grunde plätschert auch so die ganze Handlung der Folge dahin: kleine lustige Highlights und ein rundum wohliges Gefühl des Daheimseins. Der große Boom fehlte, aber meiner Meinung nach war der nicht wirklich nötig.
Die Atmosphäre mit all diesen Whovians war Boom genug für mich ;D
Bei anderen Filmen hat man ja oft noch eine gewisse Diskrepanz in den Interessen, da sich die meisten Genre ja mit unterschiedlichsten anderen Interessen kombinieren lassen. Aber bei diesem Kinobesuch kam mir die ganze Angelegenheit anders vor. Das gemeinsame Hinfiebern auf diese Jubiläumsfolge lag in der Luft. Es ist schwer zu beschreiben - auf jeden Fall war es schön ;)

Im Gegensatz zum restlichen Drumherum. Hiermit möchte ich das Cinestar in Mainz ein wenig an den Pranger stellen. Schön, dass sie nach dem Ansturm auf die Karten noch zwei weitere Säle organisieren konnten. Aber dann nicht auf die zusätzliche Besuchermenge zu reagieren und die Tickets, die nur online gekauft werden konnten, an einem einzigen Einlass zu kontrollieren zusätzlich zum üblichen samstäglichen Besucherverkehr (und der war echt arg oO), war meiner Meinung nach ziemlich schlecht organisiert. Das Arbeitsthempo am Knabberverkauf mal außen vorgelassen - ich habe selten höhere Preise für das leibliche Wohl in einem Kino gesehen. Nun, da die Schlangen lang und das Gedränge groß war, haben wir diesen Punkt auf der üblichen Kinogang-Liste gestrichen. Schön war aber auch, dass der Saal zum Zeitpunkt des eigentlichen Filmbeginns noch geschlossen war, dann noch die Besucher aus dem vorherigen Film aus dem Saal gelassen und dieser gereinigt werden musste. Endlich im Kinosaal angekommen fällt einem dann auf, dass man ja im Begriff ist einen 3D-Film zu sehen - und zwar ohne 3D-Brillen. Die mussten dann nämlich nach erneutem Anstehen an der Kasse zu jeweils einem Euro dazugekauft werden. Das hatten die am Einlass vergessen zu sagen.
Diese miserable Organisation hat den Kinogenuss dann doch ein ganzes Stück geschmälert.

Aber ich lasse mir von Cinestar Doktor Who nicht verderben *-*
Es war wirklich, wirklich eine richtig gute Entscheidung, den Samstagabend mit einer Menge Whovians in diesem Kino zu verbringen und den Anweisungen für sachgerechtes und regelkonformes Verhalten nach sontaraner Art zu lauschen. Hach, und die Idee mit dem Popcorn *mihihi* ^^

Schlussendlich: Es war echt toll.. alle möglichen Kritikpunkte hin oder her - ich bin ziemlich froh, dass die Möglichkeit bestand, die Jubiläumsfolge in Deutschland im Kino zu sehen. Das war wirklich ein Erlebnis.


Kommentare:

  1. Also jetzt muss ich endlich mal auch Dr. Who schauen. Die Serie kenn ich nämlich gar nicht LOL.

    AntwortenLöschen
  2. Tun Sie dies ^^
    Und besorg die vorher lieber nochmal ne große Packung Taschentücher ;)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn aber aber richitg und bei den folgen von 1963 anfangen ;) :P und dich dann bis Jetzt vorarbeiten ^^


    (sorry das kommt ich mir jetzt nicht verkneifen...vorallem da ich selbt bei der 3staffen bei folgen von den jahr 1969 irgedwo häng also noch beim aller aller aller ersten Doctor kurz vorm zweiten) ;) :P


    Aber ja ist eine sehr tolle Serie ... :) ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe lieber 7 Staffeln mit den letzten 3 bzw 4 Doktoren genossen, als irgendwo am Anfang hängen geblieben zu sein und gar nicht zu wissen, wie wunderschön die Serie noch wird *-*

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bloglovin

Follow Der Sterne Wirren..