Montag, 2. Mai 2011

In the end it doesn't matter 'cause you make me complete..

Das ist gerade ein recht schwieriges Thema, weil ich doch versuche, so wenig wie möglich darüber nachzudenken ^^ Alle Welt heiratet ja im Moment, oder in Bälde, damit ist da leider auch kein Entkommen. Nun, ich werde mal dem „Getaggt“ - sein (der besagte zweite Tag von Ini: http://kissthepilot.blogspot.com/)nachkommen und das Thema dann für die nächsten 20 Jahre irgendwo vergraben.

Soo.. meine Traumhochzeit..
Grundsätzlich schwer zu sagen, denn zu einer Hochzeit gehören ja immer zwei und ich möchte das dann doch schon gerne mit meinem Partner abstimmen. Es geht, wenn ich irgendetwas vorhabe und mir etwas wichtig ist, ohnehin meistens so viel schief, dass ich am Besten gar nicht erst versuche, mir das Bild einer perfekten Hochzeit zu schaffen.
Ein paar Grundzüge kann ich aber sicherlich ohne Bedenken zeichnen.
Ich möchte eigentlich gerne sowohl standesamtlich als auch kirchlich heiraten. Allerdings muss das nicht direkt aufeinander folgen. Schön wäre auch, wenn z. B. Vormittags die standesamtliche Trauung wäre, im kleinsten Kreis (nähste Familie, Trauzeugen, evtl 2-3 Freunde), danach ein leckeres Mittagessen und dann abends ein gemütliches Beisammensein vielleicht. Mit Brotzeit oder kleinen Häppchen für alle, die gerne mitfeiern möchten oder ihre Glückwünsche bekunden wollen. Da meine Familie riesig ist wäre eine offizielle Feier mit allen Personen, die da eigentlich eingeladen werden sollten, ein unglaubliches Event, das für mich grundsätzlich viel zu groß wäre, um den Tag genießen zu können. Aus diesem Grund wäre das abends eher ein Fall für die Mundpropaganda und weniger in Form offizieller Einladungen. Aber inwieweit sich das verwirklichen lässt ist natürlich die andere Frage.
Die kirchliche Trauung würde ich dann für einige Zeit später ansetzen, so grob ein halbes Jahr bis zwei Jahre später. Da hat man sich schon an den Zustand der Ehe gewöhnt, kann das damit nochmal bekräftigen und hat auch den ganzen organisatorischen Stress auf den Ämtern bereits hinter sich, der mit der standesamtlichen Trauung einhergeht. Das wäre dann eher ein Fall für eine größere Feier. Sprich: Gottesdienst (eventuell ökumenisch) und anschließend ein rauschendes Fest bist tief in die Nacht. Ein netter Nebeneffekt: Das steuerliche Plus, das man in der Zeit davor durch die Hochzeit verzeichnen konnte, kann man dann für die Gäste auf den Kopf hauen ;)
Viel schöner als Jungesellenabschied oder so fände ich einen netten, feuchtfröhlichen und lauten Polterabend ;) Spaß für alle und Braut und Bräutigam könnens nochmal krachen lassen, ohne aber den Gedanken eines Seitensprungs vor dem offiziellen Tag im Hinterkopf zu haben.
Wobei ich auch gegen einen klassischen Jungesellen-/Jungesellinenabschied nichts habe, denn normalerweise sucht man sich ja einen Partner, dem man vertrauen kann, und da sollte etwas wie das eben genannte gar nicht erst vorkommen oder in Erwägung gezogen werden. Und ob er sich nun ne Stripperin ansieht oder nicht ist mir insofern schnurz, solange ich diejenige bin, mit der er den Rest seines Lebens verbringen möchte ;)
Nun also zur Kleiderfrage.
Ich möchte ein Kleid tragen. Sehr gerne cremefarben bis apricot, aber ich habe auch nichts gegen hellblau z. B., vorausgesetzt es steht mir ;) Womit wir bei dem nächsten Problem wären: Ich glaube, in einem Prinzessinnen- Hochzeitskleid (das ich eh nicht wollen würde), sähe ich aus wie ein Rollmops ^^ Andere klassische Kleider hätten wohl einen ähnlichen Effekt, meistens dann noch in Richtung Presswurst tendierend. Einen Kragen/Ausschnitt wie das in letzter Zeit vielgesehene Kleid von Kate fänd ich total toll. Das ist dezent aber immer noch verspielt und nicht zu zugeknöpft. 
weheartit.com
Beim Rest aber bin ich mir nicht sicher, beziehungsweise muss dann vermutlich einfach mal tausende anprobieren bis ich weiß, welches das passendste wäre. Schön wäre auch was kürzeres, also knapp über die Knie.
Was ich zum Standesamt anziehe (das gerade war auf die Kirche bezogen), weiß ich auch noch nicht. Beziehungsweise, ob ich überhaupt etwas anderes anziehen soll.
Meine Patentante hatte an ihrer Hochzeit ein beiges Dirndl an, das sah auch schlicht, aber sehr schick aus. Sowas wäre auch toll.
Blumen im Haar und offene Haare wären schön.. Steckfrisuren sehen bei mir immer so künstlich aus.. oder Löckchen *__* 
weheartit.com
Nun, was mein werter Ehemann dann anhat wäre mit dem Kleid abzustimmen, allerdings muss er sich ja darin auch wohl fühlen. Daher ist das hauptsächlich seine Sache, ich werde dann vermutlich nur eine kleine beratende Position einnehmen in dieser Frage ;)
Ansonsten ist wohl nicht so viel zum Rest zu sagen..
Das rauschende Fest wird sich wohl danach gestalten, wieviel monetäres Kapital vorhanden ist ;) 
In Dekoration wie auch in der Frage der Speisekarte...
weheartit.com
 Grundsätzlich mag ich aber dezente Gestecke, mit weiß und evtl Pastellfarben, je nachdem auch wie das Kleid aussieht, weil ich das schon gerne aufeinander abstimmen würde..
Hach, ich würd mich bei der Deko glaube ich so richtig austoben ^^ Angesengte Buchseiten mit Texten von Liebesgeschichten (Märchen am besten wie Schneewittchen, Rapunzel, Die kleine Meerjungfrau, etc..).. Dazu kleine Rosengestecke (Farbe je nach Kleid eben) und Efeuranken über die Tische..Verspielt aber dezent und elegant..
Oh, und ich hätte gerne ein paar Freundinnen als Brautjungfern, die ich dann mit grässlichen Kleidern ausstatten darf :D Nein, natürlich mit schönen ^^ Meine Cousinen schmeißen Blümchen.. Ach nein, bis dahin sind die eh schon zu alt für sowas *g* Dann werden die auch Braujungfern ;)
Ich in eigentlich recht anspruchslos in all diesen Dingen, solange ich den Mann an meiner Seite habe, den ich liebe.. ;) Solange das gegeben ist, ist die Hochzeit perfekt.. 
weheartit.com
Nun, was das taggen angeht, wieder wie beim letzten Mal: 
 Ich würde das gerne als Aufforderung für meine Leser verstehen, auf die einzelnen Seiten einen Blick zu werfen ;) Dieses getagge ist so ein bisschen wie Kettenbriefe und ich weiß immernoch nicht, ob ichs so gut finde (auch wenn ich noch immer aus dem Häuschen  bin, dass ich irgendwo nun so aufgetaucht bin *g*).. Daher: Ne Anregung für die Genannten, die Liste evtl auch mal zu erstellen, ansonsten n bisschen Werbung für die einzelnen Blogger/innen ;)
http://coldmirror.blog.de/
http://konsumliebe.blogspot.com/
http://missxtravaganz.blogspot.com/
http://sorrowspleas-schattenreich.blogspot.com/
http://blog.fsonline.de/
http://misanthopia.blogspot.com/
http://wildhearts-cantbebroken.blogspot.com/
http://www.mistyillusions.org/marysew/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bloglovin

Follow Der Sterne Wirren..